Customer portal

BIM inside ANSYS

Direktkontakt

CAE-Beratung/Verkauf T +49 (0)8092-7005-46 vertrieb@cadfem.de

Anwendersupport T +49 (0)8092-7005-55 support@cadfem.de

Seminarberatung T +49 (0)8092-7005-15 seminar@cadfem.de

Direktkontakt

Sie befinden sich hier:  Produkte  ›  CADFEM ANSYS Extensions  ›  BIM inside ANSYS

CADFEM ANSYS Extension zur Integration und Vorbereitung von 3D-Gebäude-Produkt-Modellen (BIM / ifc) in ANSYS

Gebäude-Komplexität meistern

Die Digitalisierung erfasst derzeit alle Lebensphasen moderner Gebäude von der Planung über den Bau bis zum Betrieb. Gebäude-Produkt-Modelle (BIM: Building Information Models) als digitaler Zwilling spielen dabei eine zentrale Rolle.

Mit BIM inside ANSYS kann die Integration und Übernahme von 3D-Geometrie- und Produkt-Daten komfortabel und effizient in ANSYS realisiert werden. Ziel ist die Ankopplung numerischer Simulationswerkzeug (Bsp.: CFD, FEM) an BIM/Ifc Gebäudemodelle.

BIM ist eine Schnittstelle für BIM mit Fokus auf die Generierung von angepassten Simulationsmodellen.


Die wichtigsten Vorteile

  • Integration von BIM/Ifc Gebäude- Modellen in ANSYS Workbench und ANSYS AIM
  • Graphische Oberfläche an der Schnittstelle vom Gebäudemodell zum Simulationsmodell
  • BIM-Ankopplung über den offenen und weit verbreiteten Industrie-Standard Ifc
  • Semi-Automatische Generierung von Geometrie-Abstraktionen (simLoDs) für CFD und FEM

Kopplung von BIM und numerischer Simulation

Diese BIM Extension bringt die beiden Domänen BIM-Gebäudemodell und numerische Simulation effizient und zielgerichtet zusammen. Geometrie- und Produkt-Daten für numerische Simulationen können damit aus BIM als zentrales Datenmodell und digitalem Zwilling des Gebäudes für alle Lebensphasen (Planung, Bau & Betrieb) extrahiert und simulationsgerecht aufbereitet werden.

BIM/Ifc-Gebäude können als Ganzes oder in Form von Teilmodellen nach ANSYS überführt werden. Daneben stehen weitere Geometrie-Operationen zur Aufbereitung der geometrischen Modelle zur Verfügung. In ANSYS können nach dem Transfer alle bekannten Werkzeuge, zum Beispiel für CFD-Strömungsanalysen, genutzt werden. Die Assoziativität zwischen Produktdaten in BIM und Simulationsmodell bleibt erhalten.

 

Integration in ANSYS Workbench und Discovery AIM

BIM inside ANSYS ist ein Model-View-Controller in der Schnittstelle zwischen BIM- und Simulations-Modell und ist eine Erweiterung für ANSYS Workbench und ANSYS Discovery AIM. Als Nutzer-Oberfläche steht sowohl ein graphischer Modell Viewer (BIM UI Modul) und ein Dialog-Wizard (BIM Wizard Modul) zur Verfügung.

Das BIM UI Modul ist eine eigenständige Viewer- und Browser-Applikation für BIM/Ifc Modelle, integriert in ANSYS mit einer Kommunikationsschnittstelle zur Überführung von Geometriedaten nach ANSYS. Es ermöglicht eine detaillierte, visuelle Analyse von BIM-Modellen und bietet Zugang zu allen BIM-Basisfunktionen zur Extraktion von Geometriedaten oder Abstraktion von Geometriemodellen.

Das BIM Wizard Modul basiert auf denselben Basisfunktionen, die auch in der UI verwendet werden, bietet aber einen „Quick-Workflow“ zur Überführung von BIM/Ifc nach ANSYS.

 

Geometrie-Aufbereitung

BIM-Gebäudemodelle können sehr schnell eine große Menge Daten umfassen, da diese in einem konsequenten BIM-basierten Ansatz als einziger, zentraler Ort der Datenspeicherung für alle Lebensphasen und Stakeholder dienen sollten („Single Source of Content“). Eine Filterung, Reduzierung und Abstrahierung dieser Daten für effiziente numerische Analysen und Simulationen ist daher meist unerlässlich.

BIM bietet dafür Methoden zur Daten-Filterung und Generierung von Teilmodellen an. Dazu kann von der „Intelligenz“ und Produkt-Logik der BIM-Modelle Gebrauch gemacht werden, zum Bsp. bei der Filterung nach Produkttypen (Bsp. Wandbauteilen) oder Gebäude-Stockwerken.

 

Geometrie-Abstraktion

BIM-Modelle umfassen semantische Daten (z. B. Materialdaten oder Kosten) und auch geometrische Daten (z. B. Bauteil-Geometrie oder Schichtenaufbau). Die geometrische Beschreibung von Bauprodukten ist meist fokussiert auf architektonische Anwendungen. Geometriemodelle für numerische Simulationen haben dagegen meist andere Anforderungen und Spezifikationen, etwa hinsichtlich Detaillierung oder Dimension.

BIM bietet eine Reihe von Methoden zur semi-automatischen Aufbereitung der Modelle für numerische Simulationen und zur weiteren Nutzung der Modelle innerhalb der diversen Werkzeuge in ANSYS. Für die Abstraktion der Modelle stehen semi-automatische Templates zur Generierung sogenannter simLoDs (Simulation Level of Details) zur Verfügung. Diese ermöglichen die Generierung typischer, vereinfachter Modelle, vor allem für CFD Anwendungen.

 

Partnervorstellung virtualcitySYSTEMS

Durch die Kooperation von CADFEM und virtualcitySYSTEMS profitieren Sie von der Bündelung des Know How‘s und Wissens auf allen Seiten. Dieses Wissen haben wir für Sie in dem gemeinsamen Produkt BIM inside ANSYS vereint.

virtualcitySYSTEMS GmbH ist ein Beratungsunternehmen für Geodaten, Systemlösungen und Projektmanagement mit Sitz in Berlin. Die Dienstleistungen umfassen 2D- und 3D GIS Lösungen, Projektumsetzung und maßgeschneiderte CityGML Lösungen.

www.virtualcitysystems.de

eCADFEM – Simulation on Demand

eCADFEM – Simulation on Demand

  • CAE-Software On Demand
  • CAE-Hardware On Demand
  • Engineering On Demand
Mehr
Seminare zu ANSYS & CAE

Seminare zu ANSYS & CAE

  • Simulationssoftware optimal nutzen
  • Einführungs- und Vertiefungskurse
  • Standard- und Individualschulungen
Mehr