Seminare – Strukturmechanik

Direktkontakt

CAE-Beratung/Verkauf T +49 (0)8092-7005-46 vertrieb@cadfem.de

Anwendersupport T +49 (0)8092-7005-55 support@cadfem.de

Seminarberatung T +49 (0)8092-7005-15 seminar@cadfem.de

Direktkontakt

Sie befinden sich hier:  Wissen  ›  Seminare  ›  ANSYS Strukturmechanik
Sie befinden sich hier:  Wissen  ›  Seminare  ›  Seminare – ANSYS Strukturmechanik
1Seminar auswählen
2Termin auswählen
3Daten eingeben
4Anmeldung absenden

Bruchmechanische Berechnungsmethoden

Dieses Seminar richtet sich an Berechnungsingenieure, die die Aufgabe haben, die Stabilität von Rissen in Bauteilen unter statischen und zyklischen Lasten nachzuweisen. Dazu werden typische Kenngrößen, wie zum Beispiel die Spannungsintensitätsfaktoren (K-Faktoren), Energiefreisetzungsraten oder das J-Integral ermittelt. Diese werden den entsprechenden kritischen Grenzwerten gegenübergestellt. Die Rissgeometrie wird auf Netzebene abgebildet. Dabei kann materialseitig elastisches oder elastoplastisches Verhalten berücksichtigt werden. Belastungsseitig werden sowohl statische Beanspruchungen untersucht als auch zyklische Lasten (Paris-Gleichung). Neuere Berechnungsansätze wie die eXtended Finite Element Method (XFEM) erlauben es ferner Risswachstumssimulationen durchzuführen.


  • Einleitung
    • Motivation und Definitionen
    • Betrachtungsweisen der Bruchmechanik
    • Kontinuumsmechanik und Bruchmechanik
    • Mikromechanik und Bruchmechanik
    • Einteilung der Bruchmechanik
    • Geschichte der Bruchmechanik
    • Literatur
  • Bruchmechanische Grundlagen
    • Theorie für ideal spröde Körper
    • Energiefreisetzungsrate
    • Rissöffnungsarten
    • Spannungsintensitätsfaktoren
    • Rissöffnungsverschiebung
    • J-Integral
    • C*-Integral
    • Literatur
  • Zum Nachweis der Bruchsicherheit
    • Bruchmechanischer Nachweis für statische Lasten
    • Bruchmechanischer Nachweis für zyklische Lasten (Paris-Gesetz)
    • Hinweise zur Bestimmung der Bruchzähigkeit
    • Literatur
  • Rissmodellierung im Simulationsmodell
    • Modellierung einer halbelliptischen Rissfront
    • Abbildung von beliebig geformten Rissen
    • Rissvernetzung mitteils UMM (Unstructured Mesh Method)
  • Berechnung bruchmechanischer Parameter
    • Diskretisierung der Riss-Spitze
    • Berechnung von K-Faktoren
    • Berechnung der Energiefreisetzungsrate G
    • Berechnung des J-Integrals
    • Berechnung des C*-Integrals
    • Literatur
  • Alternative Berechnungsansätze
    • Methode der materiellen Kräfte
    • Auswertung und Interpretation der T-Spannung
    • Materialmodell für duktile Schädigung
    • Rissöffnungswinkel
    • Literatur
  • Risswachstumssimulation
    • XFEM (eXtended Finite Element Method)
    • VCCT (Virtual Crack Closure Technique)
    • CZM (Cohesive Zone Materialmodelle)
  • Diskussion von Beispielen

Schlüsselbegriffe:

Riss, Rissse, Rissfortschritt, K-Faktoren, Energiefreisetzungsrate, J-Integral, C*-Integral, T-Spannung, VCCT, XFEM

Allgemeine Informationen
Veranstaltung
Seminar
Voraussetzungen
Grundwissen in ANSYS Mechanical
Empfohlene Software
ANSYS Mechanical
Vortragssprache
Deutsch
Sprache Unterlagen
Deutsch
Referent
Mitarbeiter CADFEM
Dauer
2 Tag(e)

Termine und Anmeldung
Bitte wählen Sie hier Ihren Termin:
Uhrzeit
Tag 1: 09:00 - 17:00 Uhr
Tag 2: 09:00 - 17:00 Uhr

Ihr Einstieg in die Simulation

Ihr Einstieg in die Simulation

  • Simulation einführen ohne Risiko
  • In vier Schritten zum erfolgreichen Einsatz
  • Begleitung über den gesamten Prozess
Mehr
Das CADFEM Seminarprogramm 2016

Das CADFEM Seminarprogramm 2016

  • Simulationssoftware optimal nutzen
  • Einführungs- und Vertiefungskurse
  • Standard- und Individualschulungen
Mehr