Simulation im Auftrag

Direktkontakt

CAE-Beratung/Verkauf T +49 (0)8092-7005-46 vertrieb@cadfem.de

Anwendersupport T +49 (0)8092-7005-55 support@cadfem.de

Seminarberatung T +49 (0)8092-7005-15 seminar@cadfem.de

Direktkontakt

Sie befinden sich hier:  Service  ›  Simulation im Auftrag

Auftragsberechnung durch CADFEM Ingenieure

Wenn Sie nicht selbst rechnen wollen oder können, führen wir komplette Auftragsberechnungen einschließlich Nachweisführung und Ergebnisbewertung für Sie durch. Mit all unserer Simulationserfahrung und gern auch mit Ihnen gemeinsam.

Ob für den einfachen Achsträger, den Elektronenbeschleuniger oder die Abfallsortieranlage: Mit CADFEM können Sie kurzfristig auf umfassendes Expertenwissen zurückgreifen. Sei es, um gelegentlichen Simulationsbedarf zu decken, Personalengpässe zu überbrücken, eigenes Know-how zu erweitern oder Ergebnisse abzusichern. Auch wenn Sie selbst feststecken oder nach neuen Wegen suchen, sind wir für Sie da.

Aus unserem Projektwissen machen wir kein Geheimnis. Ergebnisbewertung und -diskussion sind fester Bestandteil unserer Auftragssimulation. Und alles, was wir im Rahmen Ihres Projekts erarbeiten, geben wir zur Wiederverwendung an Sie weiter. Das sind neben dem Ergebnis auch Lösungsweg und etwaige Skripte. Dadurch sehen Sie, wie wir es gemacht haben, und meistern die nächste Simulation vielleicht selbst.

Referenzprojekte

Projektdatenbank

Unser Angebot

Mit FEM-Simulationen im Kundenauftrag decken wir alle Analysearten ab, die unser Softwareportfolio unterstützt. Darüber hinaus bieten wir eine Vielzahl branchen- und kundenspezifischer Nachweisverfahren unter Berücksichtigung der aktuellen Regelwerke.

Auftragssimulationen bieten wir auch im Rahmen individueller Projektschulungen als Training on the Job. Unter Anleitung erlernen Anwender das Softwarehandling am konkreten Projekt und profitieren praxisnah vom Know-how der CADFEM Profis.

  • Verformung
  • Temperatur
  • Spannungsanalyse
  • Schwingungsanalyse
  • Festigkeit (Statik und Betriebsfestigkeit)
  • Falltestanalysen (Droptest)
  • Akustik
  • Crash
  • elektromagnetische Felder
  • Strömung
  • Optimierung
  • kundenspezifische Softwareanpassung: ANSYS, WB Customization, Implementieren von Materialmodellen
  • Maschinen-, Anlagen- und Stahlbau (z. B. FKM, IIW, Kranbau DIN 15018, Stahlbau DIN 18800)
  • Crash (z. B. Dummies, Pkw-Sitze nach ECE-R14, ECE-R17, Euro-NCAP, FMVSS)
  • Maschinenelemente (z. B. Schrauben VDI2230, Pressverband DIN 7190)
  • Druckbehälter (z. B. AD2000, ASME, EN13445)
  • Elektronik (z. B. Umweltprüfungen nach DIN EN60068, Shakertest, Bauteiltest nach JEDEC)
  • Energietechnik (z. B. KTA)
  • kundenspezifische Nachweise

Beispielhafte Fälle von Auftragssimulation

Simulation im Auftrag macht vieles möglich. Hier stellen wir Ihnen stellvertretend für mehrere Tausend Simulationsprojekte, die wir im Auftrag durchgeführt haben, vier Anwendungsfälle vor. Weitere Referenzprojekte finden Sie in unserer Projektdatenbank.

Simulation einer Aortenklappe und ihres Stent

Die ADMEDES Schuessler GmbH hat gemeinsam mit der CADFEM (Suisse) AG ein Verfahren entwickelt, bei dem mit Simulationen in ANSYS Multiphysics aufwändige Herzoperationen vereinfacht werden.

Nutzen für den Kunden durch dieses Pilotprojekt:

  • neuartige Erkenntnisse über die Entwicklung der Kräfte und Spannungen während eines systolischen Pulses,
  • Nachweis der Stabilität und Robustheit des Stents unter den simulierten Bedingungen,
  • detaillierte Informationen, die mit experimentellen Messungen nicht erreichbar sind,
  • ein kundenspezifischer Modellierungsprozess zur Vorhersage der Stent-Stabilität und -Lebensdauer bei unterschiedlichen Arbeitsbedingungen.


Simulation einer Aortenklappe und ihres Stent

 

Falltest einer Wärmebildkamera 

Die explizite Simulation von Falltests einer Wärmebildkamera von Dräger veranschaulichte das Deformationsverhalten für verschiedene Aufprallsituationen und zeigte, wie eine belastbare Geometrie gestaltet werden muss.

Durch die explizite Simulation eines Falltests konnten folgende Vorteile erzielt werden:

  • eine einfache und kostengünstige Vorhersage des Deformationsverhaltens für verschiedene Aufprallpositionen,
  • die schnelle Identifizierung von hochbelasteten Bereichen,
  • die Erstellung einer belastungsangepassten Geometrie anhand von einfach zu realisierenden Variantenstudien.


Falltest einer Wärmebildkamera

 

Elastoplastische Werkstoffe mit Kriechverhalten

Um die Materialeigenschaften von Kunststoffteilen bezüglich Elastizität, Plastizität und Kriechen zu ermitteln, wurde von Miele und CADFEM ein Workflow entwickelt, bei dem die erforderlichen Parameter mithilfe der Simulation direkt aus Bauteilversuchen abgeleitet werden.

Der hohe Aufwand zur experimentellen Ermittlung von Materialparametern lässt sich mit dem Workflow auf Basis des ANSYS DesignExplorer deutlich reduzieren. Der sich hierbei ergebende Nutzen spiegelt sich in den folgenden Faktoren wider:

  • Reduzierung des Kosten- und Zeitaufwands zur Ermittlung der Materialparameter,
  • Verifikation von Materialparametern,
  • zusätzlicher Erkenntnisgewinn bezüglich des Materialverhaltens.


Elastoplastische Werkstoffe mit Kriechverhalten

 

Rohrplatten für Hochdruckwärmetauscher

Für Schoeller-Bleckmann Nitec, Hersteller von Hochdruck-Apparaten – z. B. Wärmetauschern, wurde der Schweißverzug simuliert. Die daraus abgeleiteten Designregeln erleichtern die Herstellung von ebenen Werkstücken beim großflächigen Auftragsschweißen.

Durch die Berechnung des Schweißverzuges für die jeweiligen Abmessungen und Materialien kann das Bauteil korrekt gefertigt werden. Dabei wird die Steigung, die sich aus der FE-Berechnung ergibt, direkt als neue Designregel verwendet, um die passende Konushöhe gemäß den jeweiligen Rohrplattenproportionen zu ermitteln. Damit wurde die Gefahr eines zu großen Schweißverzugs beziehungsweise einer falschen Konushöhe eliminiert, sodass jetzt hohe Kosten für Nachbearbeitungen und Verzögerungen beim Liefertermin der Vergangenheit angehören. Zusätzlich haben die Ingenieure von Schoeller-Bleckmann Nitec ihr Know-how bezüglich der großflächigen Auftragsschweißung weiter ausgebaut, sodass sie die entscheidenden Parameter für das Prozessverhalten gezielter definieren beziehungsweise anpassen können.

Rohrplatten für Hochdruckwärmetauscher

 

Rotordynamik-Simulation mit Supraleitern

Für Siemens wurden rotordynamische Simulationen bezüglich Eigenfrequenzen und modalen Dämpfungen für die Entwicklung eines supraleitenden Generators durchgeführt, da der Bau derartig komplexer Rotorstrukturen ohne vorherige Simulation undenkbar wäre.

Durch die Unterstützung von CADFEM konnten die für Siemens erforderlichen Simulationsrechnungen gemäß den Projektanforderungen in einem engen zeitlichen Rahmen durchgeführt werden. Zusätzlicher Nutzen wurde daraus gezogen, dass Siemens nicht nur auf die langjährigen Erfahrungen, die bei CADFEM vorhanden sind, zurückgreifen konnte, sondern auch der entsprechende Know-how-Transfer zu den Siemens-Mitarbeitern vollzogen wurde. Die Simulationen sind eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg des Prüfstandprojekts.

Rotordynamik-Simulation mit Supraleitern

 

Analyse der Motorakustik mit ANSYS Workbench

Im Auftrag von MAN Diesel & Turbo erfolgte anhand von Parameterstudien die Berechnung der akustischen Abstrahlung von schwingenden Strukturen eines Motors, um frühzeitig den Lärmbeitrag von Komponenten erfassen und reduzieren zu können.

Für die Simulation der akustischen Abstrahlung von schwingenden Strukturen wurde ein zuverlässiger Arbeitsablauf geschaffen. In Kombination mit der konsequenten Verwendung der ANSYS HPC-Technologie ermöglicht dies den Ingenieuren:

  • akustische Entscheidungen bereits in der frühen Entwurfsphase eines Motors zu treffen,
  • die Durchführung von systematischen Parameterstudien, um den Lärmbeitrag von Motorkomponenten zu erfassen,
  • Maßnahmen, die den Geräuschpegel senken (z. B. Dämpfungsschicht, Rippen, Entkopplung ...), festzulegen,
  • Zeit und Geld zu sparen, indem die Anzahl realer Prototypen reduziert wird.


Analyse der Motorakustik mit ANSYS Workbench

 

eCADFEM – Simulation as a Service

eCADFEM – Simulation as a Service

  • CAE-Software On Demand
  • CAE-Hardware On Demand
  • Engineering On Demand
Mehr
Seminare zu ANSYS & CAE

Seminare zu ANSYS & CAE

  • Simulationssoftware optimal nutzen
  • Einführungs- und Vertiefungskurse
  • Standard- und Individualschulungen
Mehr