cadfem-software
Youtube
Seite Drucken
Zurück
16.4.2014 : 15:08 : +0200
Direktkontakt Vertrieb
Deutschland
Schweiz
Österreich

internal linkKontaktformular
Anwendungsbeispiele
Fachgebiet
Produkt
Beispiele
Seminarveranstaltungen
Broschüren
eCADFEM
Engineering Software on Demand
external linkwww.ecadfem.com
eCADFEM

LS-DYNA

LS-DYNA: Livermore Software Technology Corp. (LSTC)

Mit dem expliziten FEM-Programm LS-DYNA der Livermore Software Technology Corp. (LSTC) können Phänomene der Kurzzeitdynamik analysiert werden, also das hochgradig nichtlineare und dynamische physikalische Verhalten von Strukturen.

Explizite Simulation mit LS-DYNA

LS-DYNA: Automobilindustrie

LS-DYNA: Metallumformung

LS-DYNA: Falltest und andere Anwendungsgebiete

Automobilindustrie

Die Software LS-DYNA, die von der Livermore Software Technology Corporation (LSTC) in Kalifornien entwickelt wird, hat ihren größten Kundenkreis in der Automobilindustrie. Neben Gesamtfahrzeugcrashs wird LS-DYNA dort auch intensiv für die detaillierte Berechnung sicherheitsrelevanter Komponenten, der aktiven und passiven Fahrzeugsicherheit sowie des Insassen- und Fußgängerschutzes eingesetzt.

Metallumformung

Die Simulation von Metallumformvorgängen ist eine weitere Domäne von LS-DYNA, wobei dies über den reinen Umformprozess hinausgeht und z.B. auch Falten- oder Rissbildung, Optimierungsansätze hinsichtlich der Oberflächeneigenschaften oder Rückverformung umfasst.

Falltest und andere Anwendungsgebiete

Auch Unternehmen außerhalb des Automobilsektors setzen in zunehmendem Maße LS-DYNA in der Produktentwicklung ein. So lassen sich mit LS-DYNA die Auswirkungen des Aufpralls von Gegenständen sehr genau am Bildschirm simulieren. Abgesehen davon, dass Zeitaufwand und Kosten zur Erstellung von Prototypen entfallen, zeichnen sich Falltestsimulationen durch die detaillierte Analyse und die schnelle Wiederholbarkeit unter veränderten Voraussetzungen aus. Generell kann LS-DYNA überall dort Entwicklungsprozesse unterstützen, wo Nichtlinearitäten und Dynamik von großer Relevanz sind, z.B. auch bei Explosionen, Metallumformvorgängen oder Erdstößen.

Zu den herausragenden Merkmalen von LS-DYNA gehören:

  • automatische Kontaktdefinition
  • Materialbibliothek mit mehr als 130 Modelle für verschiedenste Materialverhalten
  • viele verschiedene Elementtypen
  • spezielle Funktionalitäten für Anwendungen im Automobilsektor (Features zur Modellierung von: Sicherheitsgurt, Airbag, Dummy, Gurtstraffer)
  • spezielle Funktionen für die Metallumformung (z.B. adaptive Vernetzung, spezielle Kontaktformulierungen).

Außer dem Gleichungslöser für explizite Zeitintegration verfügt LS-DYNA über weitere Solver und neue Technologien:

  • impliziter Solver für die Modal- und Beulanalyse, sowie typische statische Aufgabenstellungen
  • Arbitrary Lagrangian Eulerian (ALE) Elemente in Kombination mit der Fluid-Struktur Interaktion (FSI)
  • Thermischer Solver beliebig koppelbar mit implizitem u. expliziten Solver
  • Elementfreie Verfahren in Form von Smooth Partikel Hydrodynamics (SPH) und Element Free Galerkin (EFG)

Diese Funktionalitäten erlauben dem Anwender LS-DYNA in einer großen Vielfalt von Anwendungsgebieten einzusetzen. Auch die Kopplung von Fluid und Struktur, wie es beispielsweise bei Aquaplaning oder in der Analyse von flüssigkeitsgefüllten Behältern (Tankschwappen) nötigt ist, lassen sich mit LS-DYNA berechnen.

LS-DYNA ist auf allen Betriebssystemen (Unix, Windows, Linux) sowie unter 32bit und 64bit lauffähig. Als voll parallelisierte Software können Berechnungen auf verschiedene CPUs verteilt werden. Des Weiteren stellt LSTC dem Anwender von LS-DYNA zusätzlich noch das Optimierungstool LS-OPT sowie den Pre- und Postprozessor LS-PrePost kostenlos zur Verfügung. Eine sinnvolle und effektive Ergänzung im Simulationsumfeld von LS-DYNA.

ANSYS Explicit STR für LS-DYNA

LS-DYNA wird auch immer stärker in ganz anderen Bereichen, z.B. für virtuelle Falltests von Konsumgütern herangezogen. Die ANSYS Workbench Umgebung erlaubt dafür ein komfortables Preprocessing über ANSYS Explicit STR.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: ANSYS Explizite Strukturmechanik