Direktkontakt

CAE-Beratung/Verkauf T +49 (0)8092-7005-46 vertrieb@cadfem.de

Anwendersupport T +49 (0)8092-7005-55 support@cadfem.de

Seminarberatung T +49 (0)8092-7005-15 seminar@cadfem.de

Direktkontakt

Sie befinden sich hier:  Produkte  ›  CADFEM ANSYS Extensions  ›  MoldSim inside ANSYS

CADFEM ANSYS Extension zur direkten Verknüpfung von Spritzgießsimulation mit ANSYS Workbench

Zwei Welten, ein Ziel

Bei der Entwicklung von Bauteilen aus kurzfaserverstärkten Kunststoffen spielen zwei Arten von Simulationen eine zentrale Rolle: Während in einer Spritzgießsimulation der Herstellungsprozess abgebildet wird, geht es in der Festigkeitsberechnung um die
Ermittlung des strukturmechanischen Verhaltens des untersuchten Bauteils.

Die Ergebnisse der beiden Simulationswelten im Interesse optimaler Produktqualität
miteinander zu verknüpfen galt lange als äußerst komplex. Hier setzt die von CADFEM entwickelte Lösung MoldSim inside ANSYS an: Sie ermöglicht die direkte Übernahme von wesentlichen Informationen aus der Spritzgießsimulation in die strukturmechanische Berechnung in ANSYS Workbench.

Vorteile

  • vollständige Integration des Prozesses vom Import der Spritzgussdaten bis zur Auswertung der Ergebnisse in ANSYS
  • schnelles Einlesen der Faserorientierung und der Verzugsspannungen in ANSYS
  • Homogenisierung der Ergebnisse auf dem mechanischen FE-Netz

Technische Informationen

  • Systemvoraussetzung:
    ANSYS Workbench ab Version 16
  • Unterstützung von Autodesk Simulation Moldflow Insight, Moldex3D und Simpoe
  • Auf Anfrage Erweiterung auf andere Spritzguss-Tools möglich.

Direkter Weg vom Spritzguss zur Strukturmechanik

Kurzfaserverstärkte Kunststoffe kommen in vielen Industriezweigen zum Einsatz, so zum Beispiel in den Bereichen Konsumgüter, Elektroindustrie, Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Schiffbau oder auch in der Medizintechnik.

Um das Bauteilverhalten umfassend simulieren zu können, ist es erforderlich, sowohl den Spritzgussvorgang selbst als auch das strukturmechanische Verhalten abzubilden. Dies war bisher nur mit sehr großem Aufwand möglich. Deshalb hat CADFEM MoldSim inside ANSYS entwickelt, um die Ergebnisse aus einer Spritzgießsimulation in die FEM-Simulationsumgebung von ANSYS Workbench integrieren zu können.

 

Optimale Kunststoffbauteile

Damit kann der Anwender die Einflüsse von wichtigen Spritzgussparametern wie Verzugsspannungen, Faserausrichtung oder Faseranteil auf das Strukturverhalten in die Festigkeitsberechnung mit ANSYS Workbench einbeziehen.

Er kann ermitteln, welche lokalen oder globalen Effekte diese auf das Belastungsverhalten der Strukturen haben. Der komplett integrierte Workflow aus Spritzgießsimulation mit einer entsprechenden Software, anschließender Datenübertragung durch MoldSim und der folgenden FEM-Analyse mit ANSYS ermöglicht eine durchgängige Prozesssimulation und bildet damit eine effiziente Grundlage für signifikante Designverbesserungen.

 

eCADFEM – Simulation as a Service

eCADFEM – Simulation as a Service

  • CAE-Software On Demand
  • CAE-Hardware On Demand
  • Engineering On Demand
Mehr
Seminare zu ANSYS & CAE

Seminare zu ANSYS & CAE

  • Simulationssoftware optimal nutzen
  • Einführungs- und Vertiefungskurse
  • Standard- und Individualschulungen
Mehr